Asparagina

(= Soße aus grünem Spargel)

Ingredients for 2 glass: Asparagina1 kg green asparagus100 g pine nuts1 glass Extra Virgin Olive Oil basil½ tbsp salt1 tsp salt½ tsp Tuscan red wine vinegar I.G.T.

Entfernen Sie die holzigen Enden des Spargels mit einem scharfen Messers und waschen ihn sorgfältig und schnell unter fließendem Wasser ab. Um sicher zu gehen, dass die Erde und andere Unreinheiten entfernt wurden, schaben Sie den Stiel mit einem kleinen Messer ab. Nochmals schnell waschen, abtropfen lassen und mit Küchengarn in nicht zu große Bündel zusammenbinden. Die Stangen aufrecht in einen hohen, schlanken Topf (am besten in einen Spargeltopf mit Abtropfsieb) in 4-5 fingerbreithohes, kochendes Wasser stellen, in das Sie einen halben Esslöffel grobes Salz gegeben haben. Zugedeckt für ungefähr 20 Minuten kochen, bis der Spargel beginnt "den Kopf" zu neigen.
Beachten Sie, dass er für dieses Rezept sehr gar sein muss. Mit einer Zange aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Entfernen Sie die Enden, falls sie noch immer holzig sein sollten, und geben Sie den Spargel mit den anderen Zutaten, den Pinienkernen, dem Öl, dem Basilikum, dem Essig und dem feinen Salz in den Mixer. Sie werden so ein weiches und wohlriechendes Spargelpüree erhalten, das "zu Allem" bereit ist.
Streichen Sie es als Vorspeise am besten auf dünne Scheiben von hausgemachtem toskanischen Weißbrot.

Der unverwechselbare Duft schenkt einer Unendlichkeit von Gerichten einen besonderen Hauch. Ein besonders gelungener Bund ist jener zwischen "Asparagina" und Eiern, zubereitet auf jegliche Art. Auf exzellente Weise richtet sie Reis und Nudeln jeder Sorte an (besonders köstlich zu Pasta aus Eiern). Sie ist exquisit auf Schnitzen aus hart gekochten Eiern, zu Würfelchen aus gealtertem Käse oder gestrichen auf ein dickes, in Vierecke geschnittenes Omelette.