Karton mit 1 Flasche zu 0,750 l
21,00 x 1 = €21,00
Karton mit 1 Flasche zu 0,750 l
21,00 x 1 = €21,00 Ausverkauft

Casa Conforto Chianti Riserva D.O.C.G. 2010

(Rotwein)

Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Canaiolo
Ausbau: 24 Monate, ein Teil in Eichenfässern zu 25 hl, ein Teil in Barriques, dann mehr als 10 Jahre in der Flasche
Alkoholgehalt: 14,5% vol
Säure: 5,1 g/l
Restzucker: 1,63 g/l

Der Jahrgang 2010, wie er in den „Archiven“ des Önologen Marco Cervellera beschrieben ist: «... Der Jahrgang 2010 profitierte in erster Linie von einem ausgeglichenen Klima wie aus anderen Zeiten. Ein langes und regnerisches Frühjahr und ein warmer, trockener Juli, gefolgt von einem nicht zu heißen August (der mit einigen wohltuenden Niederschlägen „gesprenkelt“ war), haben die Trauben „gemästet und versüßt“...». Trauben, die bei perfekter Ausreife von Hand geerntet wurden. Dabei wurden die Beeren so intakt wie möglich belassen; erst die anschließende Mazeration und Extraktion von Substanzen aus den Schalen zusammen mit dem Umwälzen bewirkten ihr Aufplatzen. So konnten während der Mazerationszeit auf den Schalen, die sich beim Sangiovese über 20 Tage und beim Cabernet und Canaiolo bis zu 30 Tage hinzog, ausschließlich die weichsten Polyphenole extrahiert werden; auf die Gärung folgte der 24-monatige Ausbau der Weine in Holzfässern zu 10 und 25 hl im Barriquekeller. Nach dem Verschnitt der drei Weine wurde der Chianti Riserva 2010 abgefüllt. Gewöhnlich verbringt er weitere 4 Monatein der Flasche.... Doch in diesem Fall waren es 10 Jahre!


Vergleich der Verkostungen des Önologen Marco Cervellera:
Verkostung von 2013 - Farbe: Rubinrot mit Tendenz zum Granatfarbenen. An der Nase: Würzige Nuancen von Tabak und Lakritze; Eindrücke von Chinarinde vermischen sich mit Heidelbeere, das Ganze wird von einer alles andere als aufdringlichen Boisé-Note umschlossen. Im Mund: Samtig, harmonisch mit dichten und entschiedenen, jedoch nie aggressiven Tanninen; der Abgang ist sehr lang und hinterlässt im Finale eine angenehme Süße im Mund.

Verkostung vom April 2022 - Die intensiv granatrote Farbe mit Schattierungen von Rost- und Kastanientönen und die zahlreichen dichten Tränen im Glas zeugen von der Reife bezüglich des Alkohols und der Konsistenz des Weins. An der Nase entfaltet sich eine raffinierte Aromapalette, in deren Mittelpunkt die Fruchtigkeit von in Alkohol eingelegten Sauerkirschen und balsamische Anklänge stehen. Es folgen Noten von Schokolade, Kaffee und Tabak, ein Hauch von Pflaume, dann Grafit und Lorbeer mit einem würzigen Finale von Gewürznelken und Pfeffer, Rhabarber und Nuancen von Zedernholz. Im Mund hinterlässt er dank der Süße der Tannine und der Weichheit des Alkohols ein samtiges Gefühl und erzeugt anfänglich einen intensiven, durch den Alkohol gegebenen Eindruck von Wärme, der jedoch von seiner Struktur ausgeglichen wird. Die frische Säure ist eine unerlässliche Stütze für eine angenehme Persistenz mit Anklängen von Tamarinde.

Casa Conforto Chianti Riserva D.O.C.G. 2010